Aus der Praxis – für die Praxis. Hier finden Sie zahlreiche Tipps & Tricks:
Was ist zu beachten, was hat sich bewährt, wo lauern Hürden und Fallen?

Haben auch Sie einen Tipp?
>> Dann schreiben Sie uns!

Mein Tipp

Teilen Sie uns Ihren Tipp für die erfolgreiche COVO-Umsetzung mit. Wir veröffentlichen Ihren Text nach kurzer Prüfung.

Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre Organisation an.

Schreiben Sie hier den Tipp (bitte max. 500 Zeichen)!

Bitte warten …

CoVo – quo vadis?

In einem von IBM Österreich unterstützten Projekt hat covo.at den Status und die Perspektiven des Firmenengagements in (Ost)Österreich erhoben.

Die Ergebnisse wurden am 11.12.2018 bei der Freiwilligenkonferenz des FVA präsentiert und sind hier einzusehen: https://bit.ly/2SGOIjP

Pfizer feiert 10 Jahre COVO

„In Österreich sind nahezu alle sozialen Organisationen und Hilfsdienste auf Freiwillige und unbezahlte Mitarbeit angewiesen, um die soziale Versorgung aufrechterhalten zu können. Mit der Corporate Volunteering-Initiative fördert Pfizer direkt eine solche
Mitarbeit und – via Multiplikatoreffekt und Vorbildwirkung – allgemein den Gedanken der Freiwilligenarbeit. Zeit ist
eines der wertvollsten Dinge, die uns […]

Dank vom Sozialminister

Am 5.12., dem Tag des internationalen Ehrenamts, bedankte sich BM Hundstorfer „auch ausdrücklich bei den sozial verantwortlichen Unternehmen, die auf mannigfaltige Weise freiwillige Projekte ihrer Beschäftigten unterstützen.“ mehr

COVO für Digital Natives

Tatjana Oppitz, Generaldirektorin von IBM Österreich, sieht für ihr Unternehmen ganz konkreten Nutzen aus Corporate Volunteering. Laut Presse vom 11.12.2014 „unterstützt [sie] die globale IBM-Ehrenamtsinitiative, weil Digital Natives lieber in Unternehmen arbeiten, die sinnstiftende Projekte anbieten. Die Österreich-Mannschaft komme bereits auf 94.000 Freiwilligenstunden. 94.000 Stunden, das sind 47 Personenjahre, rechnet […]